Nice 2 Know IT

Benutzer auf der Willkommensseite verbergen

Bestimmte Benutzerkonten auf der Willkommensseite ausblenden, Sicherheit erhöhen


Benutzerkonten können unterschiedliche Rechte haben. Eine strikte Trennung zwischen einem Benutzer- und Administratorkonto kann erheblich zur Sicherheit des Computers beitragen. Unter Benutzerkonto versteht Microsoft ein Konto mit eingeschränkten Rechten. Die Vorgehensweis wie sie hier beschrieben ist richtet sich zwar an Windows 8 Benutzer, ist aber auch für Windows Vista und Windows 7 Benutzer ebenfalls anwendbar. Wer kein Bock zum Lesen hat, kann sich das Video auch gleich anschauen.

Benutzer auf der Willkommensseite verbergen

 

Benutzer mit Administratorrechten ausblenden/verstecken

Stellt euch einfach folgende Situation vor. Ihr habt eine Backupsoftware, welche regelmäßig eure Daten sichern soll. Eine reine Sicherung von einzelnen Dateien wird nur noch bedingt verwendet und wenn, dann erledigt man diese Aufgabe ab Windows 8 mit dem Dateiversionsverlauf oder kopiert sie ins irgendwo. Aber, wenn du deinen PC mit der Familie teilen musst, geht der Plan nicht mehr auf. Mit anderen Worten, du erstellst Systemimages, welche bei Bedarf den kompletten Zustand des Computers zum Zeitpunkt der Sicherung wieder herstellen kann.

In so einem Fall macht es durchaus Sinn, einen Benutzer anzulegen, der die notwendigen Rechte hat, die Sicherungen auszuführen. Sinnvollerweise nennst du den Benutzer Backup damit du auch nach einem Jahr noch weißt, warum du diesen User angelegt hast.

 

Warum einen Benutzer verstecken

Ganz einfach. Wie im obigen Beispiel, macht es keinen Sinn, irgendwelche Tätigkeiten an dem Computer unter der Verwendung des Benutzers Backup zu tätigen. Warum sollte dieser Benutzer also auf dem Anmeldebildschirm erscheinen? Solltest du mit richtigen Vornamen Backup heißen, dann denk dir einen anderen Namen für diesen Service aus.

 

Wie macht man das?

Wie immer, bei solchen kleinen Tricks, musst du einen kleinen Eingriff in deiner Systemregistrierung vornehmen. An sich auch keiner großer Aufwand, denn das Einzige was manche für großen Zauber halten ist nichts Weiteres als ein kleiner Schlüssel an der richtigen Stelle.

Dazu öffnest du einfach den Registrierungseditor

Benutzer auf der Willkommensseite verbergen

 

Bestätige die Sicherheitsabfrage mit „Ja“. Wenn du keine Administratorrechte besitzt, wirst du an dieser Stelle nach dem Kennwort des Administrators gefragt.

Benutzer auf der Willkommensseite verbergen

 

Als nächstes kämpfst du dich über folgende Schlüssel (siehe gelbe Markierung im Bild -> Schlüsselpfad)

Benutzer auf der Willkommensseite verbergen

 

Wie im oberen Bild zu erkennen ist (wenn man es weiß) fehlen zwei Schlüssel, welche noch angelegt werden müssen. Dazu navigierst du einfach auf den Ordner Winlogon und erstellst mit der rechten Maustaste einen neuen Schlüssel.

Benutzer auf der Willkommensseite verbergen

 

Die neuen Schlüssel, welche angelegt werden müssen heißen [SpecialAccounts] und [UserList], wobei UserList ein Unterschlüssel des Schlüssels SpecialAccounts ist.

Benutzer auf der Willkommensseite verbergen

 

Im Schlüssel UserList muss nun ein DWORD-Wert (32-Bit) angelegt werden, der exakt genauso heißt, wie der Benutzername, welcher auf dem Willkommensbildschirm nicht angezeigt werden soll.

Benutzer auf der Willkommensseite verbergen

 

Dem DWORD-Wert muss nun noch ein Binärwert zugewiesen werden (Doppelklick auf den DWORD).

Benutzer auf der Willkommensseite verbergen

 

Das Ergebnis sieht nach Übernahme der Einstellung wie folgt aus. Der Benutzer "Backup" wird auf der Willkommensseite nicht mehr angezeigt.

Benutzer auf der Willkommensseite verbergen

 

Sonstige Anwendungsfälle

Im sinnvollsten Fall arbeiten du und Mitglieder deiner Familie mit dem Computer unter der Verwendung eines eingeschränkten Benutzerkontos. Ein Administratorkonto ist nur für administrative Tätigkeiten am PC angelegt. Wenn du nun den einzigen Administrator, welcher auf deinem Computer existierst in die UserList mit aufnimmst, dann siehst du logischerweise auch das Administratorkonto auf der Willkommensseite nicht mehr. Dieses Konto wird auch dann nicht angezeigt, wenn du unter deinem Benutzerkonto Änderungen am PC durchführen willst, wofür du dich autorisieren musst. Folgende zwei Grafiken verdeutlichen diesen Fall.

Administrative Eingriffe in den Computer dürfen nur von einen Administrator durchgeführt werden. In meinem Lieblingsbeispiel, beim Umbenennen eines Laufwerkes wird man sofort darauf hingewiesen, dass man Administratorberechtigung anzugeben hat.

Benutzer auf der Willkommensseite verbergen

 

Bei Fortsetzung der Meldung stellst du fest, dass du die Festplatte dennoch nicht umbenennen kannst, weil das Konto, welches Administratorechte besitzt hier auch nicht aufgelistet wird. Demzufolge kannst du, auch wenn du das Administratorkennwort weißt, nichts machen.

Benutzer auf der Willkommensseite verbergen

 

Cool oder? Bestätigen Sie mit „Ja“, was aber nicht mehr geht. Der Button ist inaktiv. Egal was du nun am Computer verändern möchtest, spätestens an dieser Stelle ist Schluss. Wie kommt man nun an den Registrierungseditor? [Gero Wachholz] „Wie geht’n das? … Sch****e …Zwehunnert Buls hab ich…bald“ [/Gero Wachholz]

Abhilfe schafft nur die CMD. Damit CMD als Administrator ausgeführt werden kann, muss sie zunächst als normaler Benutzer ausgeführt werden, gefolgt von einem zauberhaften Befehl:

Benutzer auf der Willkommensseite verbergen

 

Danach erfolgt die Autorisierung

Benutzer auf der Willkommensseite verbergen

 

Et voilá, die CMD als Administrator

Benutzer auf der Willkommensseite verbergen

 

Durch Runas hast du also noch alle Möglichkeiten, deinen PC zu administrieren. Entweder lernst du nun alle ausführbaren Adminprogramme auswendig (cmd, mmc, evtmgr usw…) um diese als Administrator ausführen zu können oder du bearbeitest für diesen Zweck den Registrierungswert, erledigst deine Aufgaben und machst danach wieder alles dicht. Wie du es umsetzt, bleibt alleine dir überlassen.

 

Videoanleitung

 

 Bewerte den Beitrag
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 (2 Votes)

Kommentare

 
0 #2 Marcel 2014-04-24 13:36
Hallo winhood,

du bist ein bekennender Lesemuffel oder Textüberflieger :lol:

Zitat:
...Die Vorgehensweis wie sie hier beschrieben ist richtet sich zwar an Windows 8 Benutzer, ist aber auch für Windows Vista und Windows 7 Benutzer ebenfalls anwendbar...
 
 
0 #1 winhood 2014-04-23 11:04
Hi,
coole Anleitung, funktioniert das auch mit Vista?

mfg winhood
 

Das Kommentar wurde entfernt.

Copyright © 2017. All Rights Reserved.