Nice 2 Know IT

Windows 8.1 Preview - noch mehr Benutzerfreundlichkeit

Mehr Ordnung, mehr Funktionen und überhaupt wirkt alles sehr aufgefrischt in Windows 8.1


Das heiß umworbene Update Windows 8.1 bringt frischen Aufwind und eine deutlich bessere Bedienung. Die bekannteste Änderung die mit Windows 8.1 (Windows Blue) mitkommt, ist die Rückkehr des Startbuttons, natürlich an der gewohnten Stelle in der Taskleiste. Die Änderungen in Windows 8.1 sind zahlreich, ich beschränke mich daher einfach auf die Sicht des Benutzers. Für alles Lesefaulen gibt es am Ende dieses Beitrages wieder ein kleines Video.

 

Rückkehr des Windows Start Buttons

Die Rückkehr des Startbuttons wird wohl von vielen Anwendern sehnsüchtig erwartet und soll nach wünschen von Microsoft die Absatzstatistik und damit auch den Gewinn nach oben korrigieren. Aus meiner Sicht ist die Rückkehr des Buttons unnötig und wirkt auf dem ersten Blick eher wie ein Ersatz der Windows-Taste. Die klassische Variante wie sie aus den Vorgängerversionen bekannt ist, ist dieser Button nicht. Er Dient in erster Linie zum Wechsel zwischen Desktop und Startbildschirm. Lediglich das Kontextmenü ist ein wenig gewachsen.

Windows Blue Preview

 

Desktop und Startbildschirm ist nun etwas verständlicher

Eine sinnvolle Änderung in Windows 8.1 ist, dass das Hintergrundbild des Startbildschirms auch das, des Desktophintergrundbildes annehmen kann. Durch diese optische Verbesserung ist die Logik zwischen Desktop und Startbildschirm etwas besser zu verstehen. In Kombination mit dem Startbutton wird nun endlich deutlich, dass das neue Startmenü keine Liste mehr ist, sondern eher eine Art Pinnwand, auf der man sich seine Programme einfach auswählen kann. Um den Desktophintergrund auch für den Startbildschirm zu verwenden sind nur wenige Klicks notwendig.

Windows Blue Preview

Rechte Maustaste auf Taskleiste

 

Windows Blue Preview

Funktion aktivieren

 

Windows Blue Preview

Freuen

 

Mehr Ordnung auf dem Startbildschirm

Microsoft gibt dir auf dem Startbildschirm noch mehr Möglichkeiten deine Ansichten bzw. deine Anordnung von Apps und Programmen zu personalisieren. Einige Kacheln lassen sich in vier verschieden Größen anpassen und zu einer Gruppe zusammenfassen, die du außerdem auch benennen kannst. Zudem erhältst du einen kleinen Hilfsbutton mit dem du dir alle Apps und Programme anzeigen lassen kannst. Im Vergleich zu Windows 8 sparst du einen Mausklick. Das Einzige was mich an dieser Stelle stört ist, dass sich Apps zwar in einer Gruppe zusammenfassen lassen aber bei der Ansicht „Alle Apps“ nicht nach diesen sortieren lassen. Lediglich das Sortieren nach Name, Installationsdatum, Kategorie oder Benutzung ist auf dem neuen Startbildschirm von Windows 8.1 implementiert. Vielleicht wird meine angemeckerte Filterfunktion in der offiziellen Updateversion noch nachgereicht, ich würde mich freuen.

Windows Blue Preview

 


Suchmaschinen halten Einzug

Eine richtig coole Verbesserung ist, dass Suchmaschinen endlich richtig Einzug in das System halten, wenn man es vorher zulässt. Was von Microsoft schon lange angekündigt und auch von den Vorgängerversionen funktionieren sollte, hatte noch nie so richtig funktioniert. Mit Windows 8.1 ist es nun endlich funktionierend umgesetzt, sodass neben lokalen Ergebnissen auch gleichzeitig Webergebnisse angezeigt werden können. Das ist wirklich eine enorme Verbesserung.

Windows Blue Preview

 


PC-Einstellungen nach Kategorien sortiert

Auch die PC-Einstellungen, welche du aus dem Startbildschirm heraus aufrufen kannst sind übersichtlicher gestaltet und wirkt keinesfalls mehr wie dahin geschmiert. Alles ist wunderbar nach Kategorien angeordnet und leicht verständlich. Insgesamt wirkt das Ganze sehr aufgeräumt und strukturiert.

Windows Blue Preview

 


Windows Work Folder

Auf diese Funktion freue ich mich persönlich am meisten. Vom Funktionsprinzip her ist es ähnlich wie der Dateiversionsverlauf (hier beschrieben) in Windows 8 nur eine ganze Nummer cooler und aufwendiger. Im Prinzip geht es darum, dass irgendwo in der Firma ein Dateiserver steht, auf dem ein Syncordner angelegt wird, welcher den Inhalt zwischen dem Server und dem Benutzergerät (Laptop, iPad, Surface, Tablett usw.) hin und her synchronisiert. Außerhalb des Netzwerkes liegen die synchronisierten Daten verschlüsselt auf dem Clientgerät und werden bei Änderungen auch verschlüsselt übertragen. In der Quintessenz bedeutet das für Unternehmen, dass sie Geld sparen können, weil der Angestellte in Betrachtung weiterer Sicherheitskriterien auch sein privates Gerät benutzen könnte. Diesen neuen Trend nennt man BYOD was so viel bedeutet wie Bring-Your-Own-Device. Bis das ganze aber offiziell unterstützt wird, müssen wir noch auf Windows Server 2012 R2 warten, welche ebenfalls für Ende dieses Jahres von Microsoft angekündigt wurde.

Windows Blue Preview

 


Was ist mit Backup?

In der aktuellen Preview von Windows 8.1 vermisse ich die Windows 7 Datensicherung welche in Windows 8 noch implementiert ist. Ich habe bis jetzt noch keine Information darüber gelesen, ob die Windows 7 Datensicherung in Windows 8.1 entfernt wird oder ob sie in der Preview einfach nur vergessen wurde oder ob es zukünftig ein Feature ist, welches erst aktiviert werden muss. Warten wir ab, kommt Zeit, kommt Rat.

Windows Blue Preview

 


Windows Blue Preview

 


Video Windows 8.1 Preview

 

 Bewerte den Beitrag
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 (3 Votes)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Copyright © 2017. All Rights Reserved.